Regensburg und WeltenburgDas Jahrestreffen 2013 f├╝hrte uns nach 1993 vom 3. bis 5. Mai wieder nach Regensburg und Weltenburg.

Regensburg, die Hauptstadt des bayerischen Regierungsbezirks Oberpfalz, liegt am n├Ârdlichsten Punkt der Donau, an den Einm├╝ndungen der Naab und der Regen. Reste wie die Porta Pr├Ątoria weisen heute noch auf das unter Marc Aurel gegr├╝ndete Legionslager Castra Regina hin, das der Stadt den Namen gab. Ab dem 6. Jahrhundert wurde Regensburg Residenz der Agilolfinger, 739 erfolgte die Stiftung des Bistums Regensburg durch den Hl. Bonifaz. Im 12. und 13. Jahrhundert war Regensburg die wohlhabendste Stadt S├╝ddeutschlands, musste diese Rolle jedoch danach an Augsburg und N├╝rnberg abtreten. Zwischen 1663 und 1806 hatte Regensburg durch den in der Stadt tagenden ÔÇ×Immerw├Ąhrenden ReichstagÔÇť ├╝berregionale Bedeutung. Nach der Eingliederung 1810 in Bayern sank Regensburg allerdings zu einem unbedeutenden Provinzst├Ądtchen herab, dessen Bedeutung sich erst durch die Gr├╝ndung der Universit├Ąt 1962 sowie durch die Ansiedlung von Industrie wieder hob. Der CV ist durch e.v. KDStV Rupertia vertreten. Etwa vierzig Kilometer die Donau aufw├Ąrts gelegen liegt die um das Jahr 617 gegr├╝ndete Benediktinerabtei Weltenburg nahe des Donaudurchbruchs. Die Abtei ist durch die von den Gebr├╝dern Asam entworfene und ausgestaltete Klosterkirche sowie durch ihre Brauerei, die ├Ąlteste Klosterbrauerei der Welt, ├╝berregional bekannt.

Donaudurchbruch und Kloster WeltenburgRegensburger Stadttor und der Dom von der Steinernen Br├╝cke aus gesehenDas Alte Rathaus in RegensburgKloster St. Emmeram

Die Bilder zeigen den Donaudurchbruch und das Kloster Weltenburg, ein Regensburger Stadttor und den Dom St. Peter von der Steinernen Br├╝cke aus gesehen, das Alte Rathaus, in dem bis zum Ende des Heiligen R├Âmischen Reiches Deutscher Nation der Immerw├Ąhrende Reichstag abgehalten wurde und das Kloster St. Emmeram. Bildernachweis: Patrick Huebgen, Wikimedia Commons, Michael.chlistalla, Wikimedia Commons, Chkammerl, Wikimedia Commons und btr, Wikimedia Commons.

Wir danken CBr. Dr. K. G├Âtz, Rup, Aa et mult. f├╝r die Organisation.

Programm

Freitag, 3. Mai
18:00 Begr├╝├čungsabend auf dem Verbindungshaus e.v. K.D.St.V. Rupertia zu Regensburg
Samstag, 4. Mai
09:00 Ausflug zum Benediktinerkloster Weltenburg mit Besichtigung der Asam-Kirche, Brotzeit mit Umtrunk
14:30 Vollversammlung im Hotel Bischofshof (Bustransport ist gegeben)
F├╝r die Damen: Besichtigung des F├╝rstlichen Schlosses Thurn und Taxis
18:30 Vortrag von Cbr. Dr. Manfred Schilder ÔÇ×Musik erleben und verstehen ÔÇö von Mozart bis Johann Strau├čÔÇť
19:30 Festliches Abendsessen im B├╝rgersaal des Hotels Bischofshof
Sonntag, 5. Mai
09:30 Heilige Messe in der Kirche St. Emmeram
10:30 Stadtrundgang durch die Altstadt von Regensburg
12:00 Gemeinsames Mittagessen und Ausklang im F├╝rstlichen Brauhaus

Weitere Informationen

Bilder vom Jahrestreffen und weitere Informationen sind f├╝r Mitglieder des Altherrenlandesbundes nach erfolgtem Login verf├╝gbar