Detmold und LageDas Jahrestreffen 2008 führte uns vom 2. bis 4. Mai nach Detmold, in das Freilandmuseum westfälischer Kulturdenkmale, nach Lage, zu den Externsteinen und zu dem Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald.

Detmold, die alte Residenz- und Garnisonstadt des ehemaligen Fürstentums Lippe-Detmold ist am Nordrand des Teutoburger Waldes in einer Talmulde der Werra gelegen. Detmold wurde erstmals 783 schriftlich erwähnt und erhielt 1263 Stadtrecht. Die Stadt blühte jedoch erst auf, nachdem sie im 1468 Residenzstadt geworden war. Viele schmucke Fachwerkhäuser prägen noch heute neben dem Residenzschloss das Gesicht der Stadt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Detmold Hauptstadt des Freistaats Lippe, der schließlich 1947 in Nordrhein-Westfalen eingegliedert wurde. Unter den Sehenswürdigkeiten der Gegend lockt das 1971 eröffnete LWL-Freilichtmuseum Detmold mit mehr als 100 historischen Gebäuden auf 90 Hektar Fläche. Acht Kilometer südwestlich von Detmold erinnert das im 19. Jahrhundert von Ernst von Brandel errichtete Hermannsdenkmal an die Schlacht im Teutoburger Wald im 9. Jahrundert n.Chr. Bemerkenswert sind auch die „Externsteine“ bei Horn, die als vermutetes ursprünglich heidnisches Heiligtum im Mittelalter zu einem christlichen Wallfahrtsort wurden.

Das Residenzschloss des Hauses Lippe in DetmoldEnsemble im Westfälischen Freilichtmuseum DetmoldDas Hermannsdenkmal im Teutoburger WaldDie Externsteine bei Horn

Die Bilder zeigen das Residenzschloss des Hauses Lippe in Detmold, ein Ensemble im Westfälischen Freilichtmuseum Detmold, das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald und die Externsteine bei Horn. Bildernachweise: Nikater, Wikimedia Commons, eine eigene Aufnahme, Imfokus, Wikimedia Commons und Daniel Schwen, Wikimedia Commons.

Wir danken Cbr. Prof. W. Bergthaller, AW für die Organisation.

Programm

Freitag, 2. Mai
18:00 Abendessen mit gemütlichem Beisammensein im Restaurant „Schlosswache Detmold“
Samstag, 3. Mai
09:15 Stadtführung in Detmold
12:00 Bustransfer zum Mittagessen in „Liebhart's Weindiele“ im Detmolder Fachwerkdorf, Am Gelsenkamp 15c
14:30 Bustransfer zum Freilichtmuseum westfälischer Kulturdenkmale
15:00 Führung durch das Museum
17:30 Konvent im „Best Western Residenz Hotel“
19:00 Bustransfer zum Festessen im Hotel „Weßes Roß“ auf dem Gelände des Freilichtmuseums, Rückkehr mit Bustransfer
Sonntag, 4. Mai
09:00 Heilige Messe in der Bonifaziuskapelle, Wallgraben 8, Zelebrant Cbr. Karl-Heinrich Brinkmann
10:00 Busfahrt zum Westfälischen Industriemuseum, Ziegelei Lage, Sprikernheide 77, mit Führungen
12:00 Mittagessen im Cafe und Bistro „Tischlerstoben“ im Ziegeleimuseum Lage
13:30 Busfahrt durch das Lipperland mit einem Besuch des Kulturdenkmals Externsteine bei Horn und des Hermannsdenkmals auf den Höhen des Teutoburger Waldes (oberhalb des Stadtteils Detmold-Hiddersen), anschließend Rückkehr zum Hotel und Abreise

Weitere Informationen

Bilder vom Jahrestreffen sind für Mitglieder des Altherrenlandesbundes nach erfolgtem Login verfügbar