PaderbornDas Jahrestreffen 2000 führte uns vom 5. bis 7. Mai nach Paderborn und Schloss Neuhaus.

An der Kreuzung zweier alter Fernhandelsstraßen, des Westfälischen Hellwegs und des Frankfurter Wegs, gelegen, entstand im Quellgebiet (Born) der Pader früh eine sächsische Siedlung. Im Zuge der Sachsenkriege erfolgte unter Karl dem Großen 776 die Gründung einer Pfalz und 800 die Gründung des Bistums Paderborn, das 1930 zum Erzbistums wurde. Die Theologische Fakultät Paderborn wurde bereits 1614 gegründet, seit 1972 ist Paderborn auch Sitz einer Universität. Der CV ist durch e.v. KDStV Guestfalo-Silesia vertreten.

Der Hohe Dom Ss. Maria, Liborius und Kilian zu PaderbornSkulptur „Waschfrauen“ an der Warmen PaderHeinz Nixdorf MuseumsForumSchloss Neuhaus

Die Bilder zeigen den Hohen Dom Ss. Maria, Liborius und Kilian zu Paderborn, die Skulptur „Waschfrauen“ an der Warmen Pader, das Heinz Nixdorf MuseumsForum und Schloss Neuhaus. Bildernachweise: Djslimer, Wikimedia Commons, Ub12vow, Wikimedia Commons, ludger1961, Wikimedia Commons und Rufus46, Wikimedia Commons.

Wir danken Cbr. Dipl.-Ing. F. Wolf, GlL für die Organisation.

Programm

Freitag, 5. Mai
18:30 Begrüßungstreffen im Tagungshotel Best Western Arosa, individuelles Essen a la carte (Cbr. Erzbischof Dr. Degenhardt hat seine Teilnahme zugesagt)
Samstag, 6. Mai
10:00 Führung durch Dom, Kaiserpfalz und Diozösanmuseum
13:00 Mittagessen im Restaurant Alt-Paderborn
14:30 Stadtführung
17:30 Konvent
20:00 Festliches Abendessen im Tagungshotel
Sonntag, 7. Mai
09:30 Eucharistiefeier in der Kapuzinerkirche
11:00 Besuch des Heinz Nixdorf Museums / Forums
13:00 Mittagessen im Restaurant „Zu den Fischteichen“
14:30 Abfahrt nach Schloss Neuhaus und Besichtigung des Schlosses
16:30 Ausklang im Schloss-Cafe