München und AndechsDas Jahrestreffen 2016 führte uns vom 29. April bis zum 1. Mai nach München und Andechs.

München, die an der Isar gelegene Hauptstadt des Freistaats Bayern wurde 1158 erstmals urkundlich erwähnt. Nachdem die Stadt München bereits seit 1328 zwischenzeitlich die Residenzstadt von Kaiser Ludwig dem Baier war, wurde sie 1506 Hauptstadt des wiedervereinigten Bayern. Unter den Wittelsbachern wurde München ein Zentrum der Renaissance und später der Gegenreformation. In der Folge durchlebte München den 30-jährigen Krieg und den Spanischen Erbfolgekrieg. Spätestens ab der Gründung des Königreichs Bayern 1806, dessen Hauptstadt München wurde, erfolgte ein unaufhaltsamer wirtschaftlicher und kultureller Aufstieg. Dieser wurde vor allem von König Ludwig I. und dessen Nachfolgern gefördert, die München in eine Kunststadt internationalen Ranges umgestalteten. Nach dem Ende des dritten Reiches, während dessen München die „Hauptstadt der Bewegung“ der Nationalsozialisten war, entwickelte sich die Stadt zu einem High-Tech-Standort, der auch durch die Ausrichtung der Olympischen Spiele 1972, den Fußballverein Bayern München und das Oktoberfest internationale Bekanntschaft erlangte. Mit zwei Eliteuniversitäten, der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Technische Universität München (TUM), einer Universität der Bundeswehr sowie weiteren Hochschulen und Akademien vor allem im künstlerischen Bereich ist München einer bedeutendsten Hochschulstandorte Deutschlands. Der CV ist durch e.s.v. KDStV Aenania, e.v. KDStV Vindelicia, e.v. KDStV Rheno-Franconia, e.v. KDStV Vandalia (Prag), e.v. KDStV Burgundia, e.v. KDStV Moenania, e.v. KDStV Tuiskonia, e.v. KDStV Trifels und e.v. KDStV Radaspona (Regensburg) vertreten. Andechs, das zwischen Ammersee und Starnberger See gelegene Ziel des Samstag Nachmittags, war im Mittelalter Stammsitz der bedeutenden Grafen von Andechs und Herzöge von Meranien. Nachdem Andechs bereits als Wallfahtsort Bedeutung erlangt hatte, erfolgte 1455 die Gründung des Benediktinerklosters auf dem „Heiligen Berg.“

Der Dom zu Unserer Lieben Frau in MünchenDer Marienplatz in MünchenSchloss NymphenburgKloster Andechs

Die Bilder zeigen die Frauenkirche, den Marienplatz mit dem neuen und dem alten Rathaus, Schloss Nymphenburg und Kloster Andechs. Bildernachweis: Bbb, Wikimedia Commons, Cezar Suceveanu, Wikimedia Commons, Vladislav Bezrukov, Wikimedia Commons und Bbb, Wikimedia Commons.

Wir danken Prof. W. Bergthaller, AW, für die Organisation.

Programm

Freitag, 29. April
16:00 Vollversammlung im Kneipsaal des Weissen Bräuhauses, Tal 7
19:00 Begrüßungsabend mit Abendessen (à la carte) im Kneipsaal des Weissen Bräuhauses
Samstag, 30. April
Vormittags Stadtprogramm in 2 Besuchergruppen mit alternativen Zielen:
08:45 Besichtigung des Schlosses Nymphenburg (Dauer etwa 2 Stunden) mit Gästeführer (Bustransfer von den Tagungshotels)
09:00 Rundgang durch Münchens historische Altstadt (Dauer etwa 2½ Stunden) mit Gästeführer, Ende des Rundgangs am Odeonsplatz mit Zustieg zu dem vom Schloss Nymphenburg kommenden Bus
Anschließend (ca. 11:30) Busfahrt an den Ammersee mit Aufenthalten in Andechs, Dießen und Herrsching
12:45 Mittagsimbiss im Bräustüberl in Andechs im reservierten Grützner-Stüberl (mit Selbstbedienung)
14:15 Besichtigung der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs (Führung werden in der Wallfahrtszeit nicht angeboten), anschließend Bustransfer zum Schiffsanleger in Herrsching
15:28 Raddampfer-Bootsfahrt über den Ammersee nach Dießen (Ankunft 15:58), Bustransfer zum Marienmünster Dießen mit Besichtigung der barocken Klosterkirche
17:30 Bustransfer nach Herrsching
18:00 Sektempfang im Hotel Seehof, Herrsching, Seestraße 58
18:30 Abendessen im Hotel Seehof
22:00 Rückfahrt mit dem Bus von Herrsching zu den Tagungshotels
Sonntag, 1. Mai
10:30 Lateinisches Hochamt in der Theatinerkirche St. Kajetan, München, Theatinerstraße 22 (evtl. mit reservierten Plätzen), gemeinsamer Couleurbummel zur Kirche und im Anschluss daran zum Augustinerbräu, Neuhauserstraße 27
12:30 Mittagessen im Augustinerbräu, Neuhauserstraße 27 (an reservierten Tischen im Restaurant) mit klassischer, bayerischer Küche (à la carte) und Ausklang

Weitere Informationen

Bilder vom Jahrestreffen und weitere Informationen sind nur für Mitglieder des Altherrenlandesbundes nach erfolgtem Login verfügbar